header
Aktuelles PDF Drucken E-Mail

Willkommen auf der Webseite des "Freunde der Humboldt-Schule e.V."

Folge dem Verein auf Facebook und co. !

www.facebook.com/FreundeDerHumboldtSchuleEv

(Parallel existiert eine geschlossene Gruppe nur für eingeschriebene Mitglieder)


 

Vortragsreihe - Diesmal: "Politik"

Nach einem Anwalt, einem Journalisten und einer Dipl.-Psychologin hatten wir nun mit Astrid Wallmann eine waschechte Politikerin zu unserer Vortragsreihe.

Hier links neben unserem Vorsitzenden Moritz Baumgartner.



 

Übergabe des Spotlights an die Elektronik AG in der Kulturscheune

Der Verein übergab im November 2014 das neue Spotlight im Wert von über 1.000 € an die Schüler der Elektronik AG. Wir unterstützen selbst kleinere AGs  gerne auch mal etwas großzügiger!

Moritz Baumgartner, Kai Granacher, Jürgen Herber mit den Schülern der Elektronik AG


 

Computer für Video AG

Am 15.03. wurde der vom Verein gespendete Computer eingeweiht. Knapp 1.500€ kostet solch ein Hochleistungs-PC. Doch dieser wird dringend benötigt um ihren neuen Film "Phone-Love" zu schneiden. Mit diesem Film nimmt die Humboldt-Schule am Leonardo Schul-Award 2013 teil. Wir drücken die Daumen!

Moritz Baumgartner

 

 

l. Detlef Doering, r. Moritz Baumgartner


 

"Abitur - und wie weiter?"

Zukunftsorientierung in der Q-Phase

Stärken entdecken, Ziele formulieren und Verantwortung zeigen für die persönliche Zukunftsgestaltung und Berufsorientierung. So lautete der Appell von Dipl. Psychologin Sabine Nathaus-Hünnemann, die auf Einladung der Freunde der Humboldt-Schule e. V. am 8. Oktober  in der Kulturscheune für die Jahrgangsstufe 11 einen Vortrag aus ihrer beruflichen Coaching-Praxis mit angehenden Abiturienten hielt.

Um die richtigen Weichen stellen zu können, sei es wichtig sich intensiv mit den persönlichen Interessen auseinanderzusetzen, eigene Werte zu reflektieren und mit Berufsbildern abzugleichen.

„Die Berufsfindung fängt immer bei mir selber an“, war die Kernaussage der Fachfrau, die mit ihrem interaktiven Vortragsstil unsere Q-Einser dafür sensibilisierte, dass das Abi näher ist als man denkt.

Die Projektarbeit von „Abitur- und wie weiter?“ zielt darauf ab, die Schülerinnen und Schüler, die ja meist fremde Erwartungen erfüllen müssen, mit ihren ganz eigenen Schwächen und Stärken zu konfrontieren und sie auch zu ermutigen, Visionen vom zukünftigen Leben zu entwickeln.

www.abitur-undwieweiter.de


 

Der Ruf nach Freiheit in Humboldts Kulturscheune

ZDF-Journalist Guido Knopp zu Gast bei den Freunden der Humboldt-Schule.                                   (von l. nach r.) Hans Griebling, Guido Knopp, Moritz Baumgartner

Der Atem der jüngeren deutschen Geschichte wehte am 6. März durch Humboldts Kulturscheune. Der Leiter des Programmbereichs Zeitgeschichte beim ZDF, Professor Dr. Guido Knopp, gab mit seinem Vortrag über denWert der Freiheit einen interessanten Einblick in ein bewegendes Stück Zeitgeschichte, nämlich die deutsche Einheit und ihre Folgen.

Initiator der gut besuchten Veranstaltung war der Verein „Freunde der Humboldt-Schule e.V.“, der mit seiner Vortragsreihe zu gesellschaftlich relevanten Themen den Veranstaltungskalender der Schule bereichern möchte und damit vor allem Oberstufenschülern bereits zum zweiten Mal in diesem Schuljahr eine interessante Perspektive jenseits des klassischen Unterrichts ermöglichte.

Dass mitten in der Vorbereitungsphase für das schriftliche Abitur etwa achtzig Schülerinnen und Schüler den Weg in die Kulturscheune gefunden hatten, zeigt, dass das Knoppsche Format des „Histotainments“ nicht nur als Publikumsmagnet für das Fernsehen gilt.

Der Historiker und Journalist wusste einen Hauch von BBC zu verbreiten und präsentierte in einer bemerkenswerten Kombination aus Dokumentarfilmeinspielern und Hintergrundinformationen die politische Bühne des europäischen Schicksalsjahres 1989 und auch die großen Emotionen dieser Tage. Gänsehaut inklusive für alle.

Für die anwesenden Eltern und das Kollegium der Humboldt-Schule stiegen zudem Erinnerungen auf an ungarische Grenzsoldaten, die Prager Botschaft, an Wendehälse und Mauerspechte.

Großer Beifall für Guido Knopp, der den Bogen vom Mauerbau zum Mauerfall so eindrucksvoll gespannt und den Ruf nach Freiheit für sein Auditorium so deutlich hörbar gemacht hat.


 

Spendenübergabe im Zwerg Nase Haus 2012

Auch 2012 gab es wieder eine Tombola am Abitursball der Humboldt-Schule. Bei dem diesjährigen

Losverkauf im Kurhaus könnte der Verein für Zwerg Nase erneut einen Betrag von 250€ sammeln

und ihn an die Geschäftsführerin Sabine Schenk weiterleiten.

Moritz Baumgartner (l.) und Viviane Wilde (r.) im Zwerg Nase Haus

Link zum Beitrag auf Zwerg Nase .de


 

Über den Verein erschien am 30.11.2011 ein Artikel im Wiesbadener Tagblatt:

http://www.wiesbadener-tagblatt.de/region/wiesbaden/meldungen/11410224.htm



"Vom Abitur zur eigenen Kanzlei"

Unser Vereinsmitglied Marcus Traut wird am 28. Nov.2011 von 13:30-15:00 Uhr die Vortragsreihe in der Kulturscheune eröffnen.

Alle Vereinsmitglieder sind nach Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. herzlichst eingeladen.


 

"50x500"

Naspa fördert Ehrenamt

Unter die Top Ten gelangte unser Verein im vergangenen Jahr bei der Aktion „50x500“ der Nassauischen Sparkasse. Die Jury hatte unter 140 Bewerbungen zehn besonders überzeugende ausgewählt und weitere vierzig Gewinner im Losverfahren ermittelt.

Mit der neu ins Leben gerufenen Aktion „50x500“ wurden 50 Einrichtungen und Vereine ausgezeichnet, in denen Naspa-Mitarbeiter ehrenamtlich tätig sind und soziale Verantwortung übernehmen. Hierfür erhielten die meist regionalen Vereine eine Spende in Höhe von 500 € für die Realisierung ihrer Projekte.

Da die Freunde der Humboldt-Schule erfreulicherweise in die Top Ten kamen, erhielten wir die Möglichkeit, den Verein auf einer Abendveranstaltung im Naspa Stammhaus vorzustellen. Vereinsvorsitzender Moritz Baumgartner und Vorstandsmitglied Niklas Gaddum (beide im Bild) präsentierten den Verein vor Ort und durften viele weitere interessante Vereine aus der Region kennen lernen.

Da unser Verein einen vergleichsweise geringen Jahresbeitrag erhebt, sind wir für die Realisierung größerer Projekte auf Spenden angewiesen und werden daher auch in diesem Jahr wieder unter den Bewerbern sein.

Niklas Gaddum (l.) und Moritz Baumgartner (r.)


 

"Spendenübergabe an Zwerg Nase 2011"

Die Mitglieder des Vereins konnten durch die Tombola am Abiball 2011 ganze 250 € an das Haus für behinderte Kinder übergeben.

Link zum Beitrag bei Zwerg Nase .de


 

"Abiturball 2011"

Ein erfolgreicher Abend im Kurhaus. Zum zweiten Mal initiierte der Verein eine Tombola auf dem Abschlussball der Humboldt-Schule.

Der Erlös geht zu 100% an Zwerg Nase.

 

Michelle Pool (l.) und Janina Storch (r.)


 

 
2010 PDF Drucken E-Mail

Der Abiturball 2010 der Humboldt-Schule war ein voller Erfolg!

 

Wir haben viele neue Freunde gefunden und konnten durch die Tombola eine Menge Geld für Zwerg Nase sammeln.

 

 

 

Förderer

Besten Dank an:
An die regelmäßige Spenderin Frau Dr. Astrid Blank.

Termine

Zur Zeit stehen keine öffentlichen Termine des Vereins an. Bei Interesse melden Sie sich einfach bei uns, wir finden einen geeigneten Termin, bei dem Sie den Verein besser kennen lernen können.

Umfragen

Welches war Dein schönstes Schuljahr?
 

Derzeit online

Wir haben 5 Gäste online